Mythen im Check: Kleine Beträge sind teuer für den Handel.

Mythen & Geschichten

17. Juli 2021

Um die Kreditkarte drehen sich viele Mythen. Wir gehen ihnen auf den Grund und räumen auf mit Märchen.

Mythos: Für den Handel ist es teuer, wenn kleine Beträge mit der Kreditkarte bezahlt werden.

Falsch.

Für den Handel spielt es keine Rolle, ob die Kundin oder der Kunde eine Packung Kaugummi oder den wöchentlichen Grosseinkauf mit der Kreditkarte bezahlt. Die Gebühren werden in Prozent des Kaufbetrags berechnet – sie sind also proportional immer gleich hoch. Bei kleinen Kaufbeträgen sind die Kosten grundsätzlich tiefer als bei Zahlungsmitteln, bei denen eine fixer Betrag pro Transaktion anfällt.

Gerade für kleine und kleinste Beträge ist die Kreditkarte punkto Gebühren sehr attraktiv 
für den Handel.

Teilen

Die Kreditkarte.

Ihre Vorteile.