Von Black Friday bis Weihnachten: Bequem online einkaufen mit der Kreditkarte.

E-Commerce

22. November 2021

Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten suchen nicht nur am designierten Cyber-Monday nach Onlineangeboten, sondern erledigen ihre Black-Friday- und Weihnachtskäufe am liebsten grad ganz bequem von zu Hause aus. Wenn sie ihre Onlinekäufe mit der Kreditkarte bezahlen, sind Käuferin und Verkäufer gut geschützt.

Ende Jahr laufen die Onlineshops auf Hochtouren: Auf den Black Friday folgt das Weihnachtsgeschäft. Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten shoppen lieber bequem von zu Hause aus, statt sich in die lange Schlange vor der Kasse einzureihen. Innovative E-Payment-Lösungen und der 3-D-Secure-Standard für Onlinekreditkartenzahlungen gewähren Sicherheit und einen raschen Bezahlvorgang.

Ein grosser Vorteil der Kreditkarte bei allen Onlinekäufen ist, dass der Betrag nie direkt vom Konto der Karteninhaberin oder des Karteninhabers abgebucht wird. Während der Händler für eine autorisierte Transaktion umgehend eine Zahlungsgarantie erhält, kann der Karteninhaber oder die Karteninhaberin die Rechnung später, in der Regel monatlich, begleichen. So sind beide Seiten gut geschützt und bleiben flexibel.

Hohe Sicherheit, wenig Aufwand.

Anders als im Präsenzgeschäft, bei dem die Käuferin oder der Käufer die ausgewählte Ware vor Ort begutachten oder sogar aus- bzw. anprobieren kann, erfolgt der Kauf im Internet oft anhand von Beschreibungen, Erwartungen und Erfahrungsberichten. Nicht immer bewahrheiten sich diese beim Eintreffen der bestellten Ware. Umso wichtiger ist es, dass nicht nur der Bezahlvorgang rasch und sicher vonstattengeht, sondern dass auch Retouren und Rückerstattungen für beide Parteien möglichst wenig Aufwand verursachen. Dies trifft besonders dann zu, wenn der Onlinekauf per Kreditkarte bezahlt wurde. Die Stornierung erfolgt in diesem Fall rasch und unkompliziert für Konsumentin und Händler.

Diese Vorteile hat die Kundin oder der Kunde beim Bezahlen mit der Kreditkarte im Onlineshop:

  • Der Betrag wird auf der Karte belastet, aber nie direkt vom Konto abgebucht.
  • Die Ware wird oft schneller geliefert als bei anderen Zahlungsmethoden. Gerade bei Käufen im Ausland kann es mehrere Tage dauern, bis eine Überweisung (Vorauskasse) beim Händler eintrifft und die Ware verschickt wird.
  • Bei einer Retoure wird die Zahlung einfach umgekehrt als Gutschrift zurückverbucht.  
  • Bei einer Beanstandung kann die Kundin oder der Kunde ein Chargeback einreichen und eine Rückerstattung des Betrags anfordern.

Diese Vorteile hat der Handel, wenn die Kundin oder der Kunde im Onlineshop mit der Kreditkarte bezahlt:

  • Die Transaktion wird durch die Kartenherausgeberin autorisiert, und der Händler erhält eine Zahlungsgarantie.  
  • Der Nettokaufbetrag wird dem Händler sofort gutgeschrieben.
  • Mahnwesen und Inkasso entfallen.
  • Rückerstattungen sind unkompliziert.
  • Dank der Zahlungsgarantie besteht kein Risiko.